Feeds:
Posts
Comments

Posts Tagged ‘Bedeutung der Stimmmodultion’

Jede Interaktion mit Menschen stellt eine Form der Kommunikation dar. Sei sie verbal oder non-verbal.

Dies gilt ganz besonders besonders bei Reden. Hier agiert ein Sender(Redner) und eine unbestimmte Art von Empfängern(Zuhörer) nehmen die Inhalte der Rede auf. Nirgends sonst ist die Trennung von verbaler und non-verbaler Kommunikation so deutlich zu erkennen wie hier.

Neben den Inhalten ist die Präsentation der Inhalte das Wichtigste für die “Empfänger”. Daher wird die Selbstdarstellung des “Senders” so wichtig. Viele Punkte spielen für den Zuhörer eine Rolle und ermöglichen ihm das Gesagte aufzunehmen.

Die Körperhaltung des Redners bestimmt, ob ich als Zuhörer bereit bin, mich auf den Inhalt einzulassen. Ein verkrampftes, unsicheres Auftreten oder eine zu kämpferische und aggressive Ausstrahlung mindern schon die Aufmerksamkeit, die ich dem Redner und seinen Ausführungen entgegenbringe. Eine offene und dem Zuhörer positiv zugewandte Haltung sichert dem Redner die erste positive Aufmerksamkeit und erhöht dessen Aufmerksamkeit.

Hierzu gehört auch die Stimmmodulation. Eine saubere Aussprache und die eigene einfließende Emotion zum vorgetragenen Text beeinflussen wesentlich den Erfolg in der Zuhörerschaft. Zeigen Sie als Redner Emotionen, wie Freude, vermitteln sie Spannung am Inhalt, lieben Sie das Thema, über das Sie sprechen.

Danach sind es die Inhalte, die dem Redner die Aufmerksamkeit sichern. Die Präsentation der Fakten darf nicht zu trocken und zu umständlich sein. Hierbei ist es egal, ob es sich um eine Begrüßungsrede auf einer Vorstandssitzung handelt oder um die Rede des Brautvaters, wobei da noch weitere Besonderheiten gelten. Dazu mehr in einem weiteren Artikel.

Die Verwendung einer gehobenen und trotzdem leicht verständlichen Sprache ist das wichtigste Werkzeug, um die Aufmerksamkeit zu erhalten. Fremdworte sind auf ein absolutes Minimum zu beschränken. Wenn der Zuhörer über die Bedeutung eines Wortes zu lange nachgrübelt, versäumt er die weiteren Ausführungen und langweilt sich schnell. Die einzelnen Sätze sollten nicht zu lang sein. Verschachtelte Sätze verwirren und erschweren die Sinnerfassung für den Zuhörer. Der Sprachstil sollte zum Inhalt passen und zudem die Persönlichkeit des Redners widerspiegeln.

Das wichtigste Instrument stellt die Wortwahl dar, mit der die Fakten und Emotionen inhaltlich transportiert werden. Das ist der Punkt, an dem der oder die Texterin ins Spiel kommt. Die Informationssammlung ist ein wichtiger Punkt, der wird vom Kunden geleistet. Als Texter(in) ordne ich und erzeuge in der Präsentation einen roten Faden. Die logische Darstellung in der Präsentation sowie eine abwechslungsreiche Wortwahl halten die Aufmerksamkeit der Zuhörer in der Rede. Zusätzlich ein wenig Humor mit einfließen lassen am Anfang und auch hin und wieder bei neuen Gedanken, hilft dem Zuhörer,die Inhalte länger im Gedächtnis zu behalten.

Advertisements

Read Full Post »

%d bloggers like this: