Feeds:
Posts
Comments

Haushaltstipps

Ein Thema, bei dem der Texter seine Kreativität im Stil wieder voll entfalten kann, sind Haushaltstipps. Alte fast vergessene Tipps dürfen hier „ausgegraben“ und modern präsentiert werden. Eigene Tipps vorzustellen, fällt heute in einer ständig sich verändernden Umwelt nicht schwer. Wichtig ist auch hier die Texte kurz zu halten, 100 bis 150 Worte reichen völlig aus. Kurze Texte verlangen eine präzise Formulierung, damit dem Leser keine Schwierigkeiten bei der Ausführung der Anweisungen begegnen.

Haushaltstipps1

Als Themen für Tipps kann alles verwendet werden, was als Vereinfachung oder zur Steigerung der Effektivität von Gegenständen in Frage kommt. Eigene Tipps, die man hier von sich gibt, sollten durch die Praxis erprobt sein, sonst verliert der Texter seine Glaubwürdigkeit gegenüber seiner Leserschaft.

 

Bei Haushaltstipps oder noch unbekannten Hinweisen bei der Bedienung technischer Geräte immer nur eine Problemlösung vorstellen, damit aus dem Tipp keine alternative Bedienungsanleitung entsteht.

Haushaltstipps2

Advertisements

Das Kochrezept

Viele Internetseiten enthalten eine Rubrik mit Rezepten fürs Kochen oder Backen, auch existieren ganze Communities, die sich allein mit der Herstellung von köstlichen Speisen befassen. Doch diese Rezepte müssen gesammelt und geschrieben werden. Auch hier werden immer wieder Texter eingesetzt.

Kochrezept

Worauf kommt es bei der Erstellung eines Koch-oder Backrezeptes an? Zuerst sollte der Texter auch hier über Sachkompetenz und Erfahrung verfügen. Dazu muss er oder sie kein Profi sein, aber der Texter verfügt Erfahrung und Liebe zum Kochen. Hier ist Kreativität vom Texter verlangt, denn er erhält den Auftrag ein Rezept zu entwerfen wie Rührkuchen, Quarkkuchen, ein Gemüsegericht oder einen Braten. Zudem braucht der Texter ein gutes Erinnerungsvermögen der genauen Abläufe der Zubereitung des Rezeptes. Zusätzlich muss sich der Texter über die Konsequenzen im Klaren sein, die seine Anweisungen für die Person bedeuten, die nach diesem Rezept arbeiten will. Er sollte sich bewusst sein, dass er für das Gelingen des Rezeptes, bei sorgfältiger Befolgung seiner Anweisungen, verantwortlich gemacht werden könnte. Somit gilt, der Texter muss Erfahrung über das Verhalten der einzelnen Zutaten verfügen, die er gemeinsam verarbeiten lassen will. Für ein Kochrezept auch neben der Rezepterstellung die Praxis zu erproben, sprengt in der Regel den Rahmen des Honorars für diesen Auftrag.

Kochrezept3

Bei der Rezepterstellung hilft es, die Zutatenliste in der Reihenfolge aufzubauen, in der die einzelnen Komponenten des Rezepts zusammen gefügt werden. Bei der Wahl der Verben stehen die korrekte Bezeichnung des Arbeitsschrittes im Vordergrund sowie eine genaue Beschreibung der Zutaten. Dies gilt auch für die Adjektive, die den Zustand des Lebensmittel beschreiben, also: gehackt, gehobelt, gemahlen, schnittfest, weich, schaumig geschlagen. Bei Kochrezepten setzen sie die Verben und Adjektive so ein, dass jeder, der diese Anleitung liest, einwandfrei erkennen kann, welcher Arbeitsschritt folgt und wie er ausgeführt werden muss, damit das Gericht oder das Gebäck gelingt. Eine Substantivierung der Verben und Adjektive vermeidet der Texter, um die Verständlichkeit zu gewährleisten. Eine zu blumige Sprache ist hier trotzdem nicht erwünscht, da es sich hier um spezifische Begriffe handelt, die immer wieder in der gleichen Form verwendet werden müssen: schnittfestes Eiweiß – braucht nicht anders erklärt werden, da jeder Kochinteressierte weiß, wie dieses auszusehen hat.

Kochrezept4

Selbstverständlich müssen nur selten verwendete Ausdrücke für bestimmte Zubereitungsweisen erklärt werden. Dies geschieht am Ende des Rezepts oder bei einem Buch in einem Glossar. Im Bereich „Kochen“ entsteht Kreativität in der abwechslungsreichen Zusammensetzung der Arbeitsschritte oder Zusammenstellung der Zutaten, nicht in der Art der Beschreibung.

Das Erstellen von Bedienungsanleitungen stellt eine besondere Herausforderung für einen Texter dar. Oft liegen Übersetzungen von anderen Sprachen vor. Die deutschen Übersetzungen klingen einfach nur scheußlich und sind oft so unverständlich, dass sie schon wieder das Gegenteil aussagen, zu dem, was im Originaltext formuliert ist. Hier besteht die Aufgabe des Texters, daraus einen lesbaren Text zu gestalten, der dem späteren Benutzer auch die Handhabung des Gerätes ermöglicht. Der Wunsch eines jeden Texters ist es in diesem Fall, das Gerät auch selber ausprobieren zu können, damit er die Richtigkeit seiner Textaussagen überprüfen kann.

Bedienungsanleitung1

Wenn für die Übersetzung der Bedienungsanleitungen als Grundlage eine europäische Sprache vorliegt, ist das Erstellen einer sinnvollen Formulierung leichter zu bewältigen. So kann auch ohne einen professionellen Übersetzer gearbeitet werden. Bedienungsanleitungen zu erstellen bedingt auch, dass der Texter über technische Kenntnisse aus den jeweiligen Produktbereichen verfügt. Die meisten technischen Produkte werden heute im Ausland produziert, so dass die Bedienungsanleitung immer auf einer Übersetzung aus dem Ausland basiert. Das stellt selbst technisch kompetente Texter vor große Herausforderungen. Hier kann es hilfreich sein, dass Dolmetscher und Texter zusammenarbeiten, um einen Text zu schaffen, der dem künftigen Kunden eine ordnungsgemäße Bedienung gewährleistet.

Bedienungsanleitung2

Bedienungsanleitungen müssen genau formuliert werden und trotzdem in einer sehr knappen Form die Funktionen erklären. Diese Verkürzung führt schnell zu einer Substantivierung von Verben, die zu unverständlichen Schachtelsätzen sich zusammensetzen. Einerseits soll der Kunde beim Anblick der Bedienungsanleitung nicht zurück schrecken und das Gerät zum Händler zurück bringen. Andererseits müssen die Sätze so klar verständlich sein, dass der Nutzer nachvollziehen kann, wie das Gerät zu bedienen ist und welche Möglichkeiten sich ihm damit eröffnen. Produzenten und Texter sollten trotzdem zu ausführlicheren Bedienungsanweisungen tendieren, da dies letzten Endes dem Wohle des Kunden dient und Regressansprüche reduziert, die dadurch entstehen, dass die Anweisungen nicht klar und verständlich genug formuliert waren.

Bedienungsanleitung3

Doch was macht eine Bedienungsanleitung verständlich? Es sind die Adjektive, die Tasten, Knöpfe und Fernbedienungen in Form und Farbe und Position beschreiben. Dadurch findet sich der Nutzer leichter zurecht. Denn eine große Verbenvielfalt ist meist nicht möglich. Wenn „eine Taste gedrückt werden“ muss, gibt es kaum eine andere sinnvolle Formulierung, die im Text verwendet werden kann. Bestimmte Funktionsabläufe lassen sich eben nicht verändern!!

 

Somit lässt sich im Gegensatz zu anderen Textformen feststellen: Bedienungsanweisungen leben von den vielfältigen Adjektiven und nicht einer Verbenvielfalt.

Produktbeschreibungen stellen einen Artikel des Kunden dar und beschreiben die äußere Form, Dinge die das Produkt von anderen unterscheidet. Alles was diesen Wasserkocher als Beispiel, von anderen unterscheidet, sei es nun sofort sichtbar, wie die Farbe oder die Form des Ausgusses oder Henkels wird in treffenden Worten ausgedrückt. Die Beschreibung darf ausführlich sein, sollte aber keine falschen Fakten enthalten. Lügen haben auch in der Werbung keinen Platz, denn die Kunden können sich auf diese Falschaussagen berufen.

Produktbeschreibung

Beschrieben werden in einer Produktbeschreibung auch technische Daten, wobei hier nicht in technische Einzelheiten gegangen wird. Denn dafür gibt es eine Bedienungsanleitung, in der die Wirkungsweise und die Funktion eines Schalters eingehend beschrieben werden.

Eine Produktbeschreibung lenkt die Aufmerksamkeit des Lesers auf die besonderen Kleinigkeiten, die dafür sorgen, dass der Kunde sich genau für dieses und nicht für ein anderes Gerät oder Produkt entscheidet. Genau das wollen Produktbeschreibungen erreichen, dass der Kunde ein Bild vom Objekt seiner Wahl erhält, welches er mit anderen Beschreibungen ähnlicher Geräte vergleichen kann, umso seine Entscheidung sicher treffen zu können.

Bei Produktbeschreibungen spielen die Adjektive eine entscheidende Rolle, sie bewahren die Produktbeschreibung davor zu langweilig zu sein. Aber auch hier sollte vom Texter Augenmaß bewiesen werden. Eine zu blumige Darstellung, die ins märchenhafte spielt, wirkt albern und nützt dem Auftraggeber nichts, denn egal, wie gut zum Beispiel ein Wasserkocher auch ist, es bleibt ein Wasserkocher und mehr kann und darf daraus nicht gemacht werden. Der Kunde verlangt nun mal nicht die „eierlegende Wollmilchsau“.

Produktbeschreibung2

Eine Produktbeschreibung enthält in der Regel bei einfachen Haushaltsgeräten oder Geschirrteilen nicht mehr als 50 bis 150 Worte, womit alle wichtigen Einzelheiten, die bei der Entscheidung helfen, erklärt und beschrieben sind. Bei komplexen Artikeln sind auch 200 bis 300 Worte für eine umfassende Produktbeschreibung angemessen.

Hier Beispiele für gelungene Produktbeschreibungen:
A) Ein Teeglas: Der schlichte und formschöne Glasbecher mit leicht nach außen gebogenem Glasrand verhindert, dass die Flüssigkeit außen hinunter läuft. So bleiben Tisch und Tischtuch sauber. Für den Daumen bietet der Griff in Form einer 7 die perfekte Auflagefläche und gewährleistet einen guten Griff.

B) Teedosen: China ersteht auf mit diesen schlicht-schönen schwarzen Teedosen. Wer chinesisch lernen möchte, erfährt hier sein erstes Wort. Asiatische Motive in Rot erinnern an die Landschaftsmalerei aus dem Land der Mitte. Aufgrund der unterschiedlichen Bilder fassen sie mit einem Blick automatisch nach der gewünschten Teesorte. Schwarz-Rot-Weiß waren schon seit alters her die Farben der chinesischen Herrscher.

Produktbeschreibung3

Diese Beschreibungen informieren den Kunden, sein Vorstellungsvermögen wird angeregt und die Texte ergänzen die Bilder. Nebenbei erzählen sie dem Kunden noch eine kleine „Geschichte“. Damit können Auftraggeber und Kunden zufrieden sein. Ein Kauf gerät hier nicht zur Enttäuschung. Gute Produkteschreibungen reduzieren schon im Vorfeld die Menge von Beschwerden über den erworbenen Artikel.

Auf Messen werden die Besucher mit Katalogen oder Produktflyern von Firmen, die ihre Produkte vorstellen wollen, geradezu „bombardiert“! Der Besucher nimmt diese „Ausbeute“ auch immer brav mit nach Hause. Doch was geschieht dann damit? Über 90 % fliegen dann jedoch fast ungelesen in den Altpapiercontainer. Diese Werbung war dann für jeden wertlos und für einen Unternehmer bedeutet dies, Geld wird faktisch verbrannt.

Werbebooklet

Welche Möglichkeiten hat ein Unternehmen diesem Schicksal zu entgehen? Zuerst einmal, ohne Werbung auf Papier kann man auch heute auf Messen nicht bestehen. Im Umgang innerhalb der Unternehmer sind Visitenkarten oder Werbekarten in Postkartengröße, die die Leistungen eines Unternehmens anreißen und die Kontaktdaten enthalten, die wichtigste Werbung untereinander. In der Messenacharbeit schaut man sich die Karten an und informiert im Internet noch mal über das Unternehmen, bevor man sich dafür oder dagegen entscheidet. Vielleicht katalogisiert man diese Informationen für einen späteren Gebrauch.

Werbebooklet4

Aber wie gewinnt man den so wichtigen Endkunden für seine Produkte? Ein dicker Katalog hilft dem Kundenberater im Gespräch in einem Ausstellungsraum, auf der Messe dagegen ist er zu unförmig und zu schwer. Außerdem interessiert sich kein Kunde für das gesamte Produktprogramm. Wie also zielgerichtete Informationen verteilen, denn oft spricht man mit den Messebesuchern oder diese suchen nach Informationen und greifen zu einem Flyer. Doch Flyer enthalten oft zu wenige Informationen und vermitteln kein umfassendes Bild über die Einsatzmöglichkeiten der Produkte.

Werbebooklet2

Wie wäre es mit einem neuen Konzept? Die Lösung stellen kleine Booklets dar, die eine Geschichte erzählen, in dem das Produkt die Hauptrolle spielt oder sich für ein Problem als die richtige Lösung anbietet. Kleine Geschichten, die mit leichtem Humor oder Ironie gewürzt werden, da man ein Produkt mit Hilfe der falschen Bedienung vorstellt oder es produktfremd verwendet. Diese Geschichten werden am Ende mit Kataloginformationen zum dargestellten Produkt und einigen Zubehörteilen ergänzt und Kontaktinformationen versehen. Diese Heftchen mit netten Fotos zur Geschichte umrahmt, faszinieren die Messebesucher und die Heftchen wandern auch zu Hause nicht gleich in den Papierkorb. Die kleinen Geschichten beschreiben außerdem genau das Produkt für das sich der potentielle Kunde interessiert.

Vorteile für den Unternehmer? Er hat weniger schweres Gepäck auf der Messe und die Besucher können sich leichter mit Informationen für Produkte versorgen, die sie wirklich interessieren. Der Unternehmer braucht nur wenige vollständige Produktkataloge, die er in den Gesprächen mit den Messebesuchern nutzt. Als Information für den Besucher ist dann die Geschichte mit der Kataloginformation allein zu diesem Produkt das beste Give-away.

Werbebooklet3

Bei der Erstellung der Geschichten ist ein(e) Texter(in), die belletristische Erfahrung aufweist die beste Wahl, da sie mit einer bunten Sprache Information, Spannung und Humor werbewirksame Geschichten schreiben kann, die dann auch lange im Unternehmen verwendet werden können. Diese Geschichten können für viele Produktreihen oder Dienstleistungen produziert werden. Die Geschichten sind individuell und für das jeweilige Unternehmen exklusiv kreiert.

Booklet im Verein

Gerade in Tierschutzorganisationen und -Vereinen sind kleine Broschüren mit Tiergeschichten aus der Sicht der Tiere für Interessenten viel ansprechender, besonders für Kinder, um auf den Schutz von Tieren aufmerksam zu machen. Die Notwendigkeit von Tierschutz kann aus der Sicht der „Betroffenen” doch viel anschaulicher dargestellt werden. Wenn man dabei noch eine Spur Humor hineinbringt und vom Leben in den Naturreservaten durch diese Tiere erzählen lässt, spricht man Eltern wie Kinder an. Zugleich vermitteln Sie viele Informationen über das Leben und Verhalten der betreffenden Tiere.

Booklet im Verein2

Zudem wird die Organisation für die Menschen, die sie, als Verein interessieren wollen, ebenfalls plastischer und Aktionen gewinnen mehr Bilderkraft. Zusammen mit Fotos oder kleinen Zeichnungen lassen sich die Informationen gut verpacken. Wäre es nicht einfach mal was anderes die Arbeit ihres Vereins oder ihrer Organisation aus der Sicht der Schützlinge darzustellen? Am Schluss könnten sie eine ausklappbare Beitrittserklärung anfügen und ein oder zwei Seiten, auf denen sich grundsätzliche Informationen und die Adresse befinden. Eben alles das, was auf einem DIN A6-Format oder DIN A5-Format Platz hat.

Booklet im Verein4

Die Textschmiede Sigrid Weinmann formuliert für sie die abwechslungsreichen Episoden, die sie für viele verschiedene Tiere bestellen können. Im Leben der meisten Tiere gibt es immer wieder Situationen, die aus der Sicht der Tiere eine ganz andere Sichtweise entwickeln. Falsches Mitleid wird vermieden und die Auswirkungen von Schutzmaßnahmen erfahren eine ganz neue Eindrücklichkeit als wenn sie aus der Sicht der Menschen dargestellt werden. Wir besprechen die Inhalte und nach einer Woche liegt ihnen die fertige Geschichte als druckfertige PDF-Datei vor.

Booklet im Verein3

Da die Booklet-Geschichten nicht an eine bestimmte Jahreszeit gebunden sind, können Sie eine ganze Kollektion bestellen, die nach und nach produziert wird. So erhalten Sie kleine Geschichten, die schnell einen Sammlerwert erreichen, die sie kostenfrei abgeben oder gegen einen kleinen Aufpreis, als Broschüre gefasst, verkaufen können auf Veranstaltungen.

 

eine Hundegeschichte Wie man ein neues Rudel sucht

Nicht nur für Kinder sind Geschichten ein schönes Geschenk sondern auch Erwachsene genießen humorvolle Geschichten, die zum Anlass passen. Nur meist fällt es einem schwer selbst diese Geschichten zu erzählen oder sich zuerst auszudenken.

Geschichten Give-away1

Besonders viel Persönlichkeit erhalten die Geschichten, wenn tatsächliche Begebenheiten aus dem Leben des Jubilars erzählt werden. Um diese personalisierten Geschichten in einer passenden und humorvollen Weise zu gestalten, ist die Suche nach einem Texter von Vorteil. Hier können die Fakten aufgenommen werden, mit denen dann eine Geschichte mit Pointe entstehen wird. Natürlich wird und soll nicht eine perfekte Kopie des Ereignisses vorgestellt werden, sondern die innere Aussage und Gefühl zum Ereignis werden dargestellt. Jedes Ereignis verfälscht sich automatisch, denn jeder empfindet eine Situation anders. Gehen die Fakten noch durch die Hand des Texters kommt durch die Wortwahl eine weitere Interpretation hinzu, in der die heutige Sichtweise des Auftraggebers mit hinein läuft. Denn SIE als Auftraggeber entscheiden letztendlich, ob ihnen die Darstellung gefällt. Der oder die Texter(in) wird sich immer bemühen ihre eigenen Emotionen einzufangen während der Faktensammlung, was mit die wichtigste Aufgabe neben den reinen Tatsachen ist.

Geschichten Give-away2

Dieses Give-away wird überschrieben mit „So oder so ähnlich ist es gewesen“ oder in der Anlehnung an Goethe „Ein Leben in Dichtung und Wahrheit“. Natürlich können sie sich aus einem Geschichtenfond auch eine Begebenheit aussuchen, die man personalisieren kann oder auch nicht. Sie können diese Geschichten auch als Geschenk bestellen und an den Gastgeber persönlich weiterreichen. Auch hier können sie von persönlichen Erlebnissen mit ihm berichten, die zum Beispiel bestimmte für sie herausragende Eigenschaften des Adressaten darstellen. Dies kann unter Umständen viel besser ankommen als eine Rede, wenn sie die Geschichte vor der Überreichung erst vorlesen.

Mit einem Give-away vermitteln sie ihren Gästen ohnehin schon ein Gefühl der Wertschätzung, durch eine Geschichte, die auf Tatsachen beruht, toppen sie dies natürlich noch einmal. Dieses Give-away ist nicht teurer als andere kleine Danke-schön-Geschenke, aber um vieles persönlicher. Vielleicht wollen sie als besonderen Gag diese Geschichte auch schon auf der Feier vorlesen, nur zu!! Der Applaus wird ihnen sicher sein. Das finden sie auf den wenigsten Feiern und wenn sie dieses Give-away zur Mode machen, so erfahren sie mit jeder Geschichte etwas Neues über ihre Gastgeber.

Geschichten Give-away3

Diese Geschichten werden nach ihren Wünschen erstellt in einer komfortablen, leicht lesbaren Schriftart ohne Serifen, mit einem Schmuckrand versehen und nach ihrem Okay auf eine CD gebrannt. Jetzt können sie die Geschichte so oft kopieren wie sie wollen, denn in der Textschmiede Sigrid Weinmann werden keine Auflagen über die Menge der Kopien gemacht. Was man sich vorbehält ist das Recht, die Geschichten als Referenz zu nutzen, wobei Namen geschwärzt werden und nur Teile aus der Geschichte entnommen werden.

%d bloggers like this: